NRW: Wohnraumförderung

Bereits am 4. Februar 2020 wurden die NRW-Wohnraum-Förderungs-Bestimmungen (WFB) veröffentlicht. Diese damaligen Neuerungen betreffen viele Aspekte der Barrierefreiheit sowie Förderungen für den Umbau zu rollstuhlgerechtem Wohnraum.

Einige Beispiele:

  • für den Wohnraum für Rollstuhlnutzende wurden die Zuschüsse pauschal von 5.000 auf 7.000 Euro erhöht.
  • Förderungen für Türen mit Nullschwellen zum Balkon oder Garten werden nun mit 1.000 €/Tür gefördert
  • Türen mit elektrischer Bedienung können sogar mit 1.500 €/Tür gefördert werden
  • für den Umbau zu einer rollstuhlgerechten Küche können 5.000 Euro beantragt werden.
  • Aber zu beachten ist, dass Mietwohnungen nur dann gefördert werden, wenn sie barrierefrei im Sinne der aktuellen VV TB NRW sind – und das unabhängig von Gebäudeklasse und Geschossanzahl.

Sie haben Fragen oder Projekte? Sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie mit Beratung und unserem schlagkräftigen Netzwerk von Handwerkern und Planern.